Wie schnell können wir bei einem Spaziergang in Wald und Feld umknicken. Eine Situation, in der gerade ältere Menschen auf besonders rasche Unterstützung angewiesen sind. Ein leicht bedienbarer Notfallknopf am Handy schafft in solchen Lagen Sicherheit. 85 Prozent der Bundesbürger über 65 Jahre halten eine solche Funktion für wichtig, wie die Emporia-Seniorenstudie 2018 „Smart im Alltag“ gezeigt hat.

Mit einem vierbeinigen Begleiter an der Seite fühlen wir uns wohl – ein Seniorenhandy mit Notruf schafft zusätzliche Sicherheit

Foto: pixabay / Mabel Amber / sandra / stock.adobe.com / Emporia / akz-o

Sorgenfrei mobil unterwegs dank Seniorenhandy mit Notruf

„Ein Seniorenhandy mit Notfallknopf gibt dem Besitzer Sicherheit und bewahrt ihm gleichzeitig seine Selbstständigkeit. Das ist für Senioren von zentraler Bedeutung“, sagt Emporia-Geschäftsführerin Eveline Pupeter. „Denn Best Ager sind unternehmungslustig und wollen das Leben genießen. Sie legen Wert auf Mobilität. Mit technischen Helfern wie etwa einem Notfallknopf können sie auch in hohem Alter noch sorgenfrei unterwegs sein.“

Anzeige

Entscheidend ist, dass der Notfallknopf leicht von anderen Tasten zu unterscheiden und gut erreichbar ist. Deshalb bringen Hersteller bei einem Seniorenhandy mit Notruf die Taste oft an der Rückseite des Telefons an. Halten wir sie einige Sekunden gedrückt, so ertönt zunächst ein Signalton, der die Umgebung alarmiert. Umstehende können uns auf diese Weise sofort beistehen. Währenddessen ruft das Gerät selbstständig nacheinander fünf Telefonnummern an, die wir vorher festgelegt haben – beispielsweise Angehörige, die Feuerwehr oder Nachbarn.

Ein Seniorenhandy mit Notruf begleitet uns auf allen Wegen und sorgt für das Plus an Sicherheit

Foto: pixabay.com / Susanne Pälmer

Kluges Knöpfchen sorgt für Sicherheit

Ist einer der Teilnehmer nicht erreichbar, wählt das Gerät automatisch die Nummer des nächsten Ansprechpartners. Das Handy bildet auf diese Weise eine Art Telefonkette, die sich bis zu dreimal hintereinander wiederholt, sollte keiner der Kontakte abnehmen. Parallel zum Anruf wird eine SMS-Nachricht mit Hinweis auf den Notruf an die gespeicherten Rufnummern geschickt. Danach kontaktiert das Telefon den europäischen Notruf 112 – und damit die Rettungsleitstelle in unserer Nähe.

Zusätzlich zu diesen Sicherheitsvorkehrungen kann das Seniorenhandy, wie zum Beispiel das Emporia-Smart.2, auch per GPS geortet werden. Die Bahn für einen sorglosen Spaziergang ist also frei, denn auf einen Notfall sind wir so bestens vorbereitet.

Quelle: AKZ-Presse / emporia Telecom GmbH & Co. KG

Redaktionsempfehlung
Emporia Großtastenhandy *, mit Notruf für Senioren
Smartphone Emporia SMART.2 (5 Zoll) *, mit transparanter Schutzhülle
Dünnes und flexibles Schutzglas für SMART.2 *
Retro-Telefon mit Wählscheibe * – wie in alten Zeiten / Nostalgie pur für Senioren
Großtastentelefon für zu Hause *, schnurlos, hörgerätkompatibel

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Kaufen Sie darüber ein, unterstützen Sie damit unsere Arbeit. Der Anbieter zahlt uns eine Provision, die dieser sonst selbst einbehalten würde. Für Sie verändert sich der Preis nicht.  -> Datenschutzerklärung